Haltestelle Neues Rathaus

Haltestelle Neues Rathaus

Neues Rathaus Leipzig

Behindertengerechter Umbau der Haltestelle Neues Rathaus Leipzig

Die Haltestelle am Neuen Rathaus, welche zum Innenstadtring gehört, wurde zu einer barrierefreien Haltestelle umgebaut. Dazu wurde die Bahnsteigkante gegenüber der Schiene um 22 cm angehoben und die Haltestelle mit einem Blindenleitsystem ausgerüstet. Dadurch werden die Anforderungen der Barrierefreiheit nach § 4 des Gesetzes zur Gleichstellung behinderter Menschen (Behindertengleichstellungsgesetz – BGG) erfüllt.

Die Haltestelle wurde für die gemeinsame Nutzung von Linienbus und Straßenbahn geplant und die Bahnsteigkanten und die Fahrwege entsprechend ausgelegt.

Im Zusammenhang mit dem Haltestellenbau wurde die Kreuzung mit der Lotterstraße / Rudolphstraße als vollsignalisierter Knotenpunkt ausgebaut.

Auftraggeber: Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH
Leistungsphasen: 2 – 7, nach HOAI
Fertigstellung: November 2009

Oktober 2, 2014